SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Meldung:

20. November 2015

SPD Reichenbach mit neuen Kräften und frischem Schwung

+Kandidaten 2016

Stark verjüngt und mit fünf parteilosen Kandidaten besetzt hat die SPD ihre Vorschlagsliste für den Ortsbeirat. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im alten Rathaus benannte sie 18 Bewerberinnen und Bewerber für das Gremium, in dem derzeit sieben Mitglieder aus SPD, CDU und GLL beratend tätig sind. Die neue Legislaturperiode läuft von März 2016 bis März 2021.
Angeführt wird die Liste von Ortsvorsteher Heinz Eichhorn. Er ist derzeit zudem Vorsitzender des Verschönerungsvereins (VVR), des DGB Lautertal/Lindenfels, DRK-Kreisschatzmeister und Mitglied zahlreicher örtlicher Vereine. Ihm folgt auf Platz zwei der neunzehnjährige parteilose Marcel Kaffenberger. Der Abiturient lernt im ersten Ausbildungsjahr den Beruf des Schornsteinfegers, spielt in der ersten Mannschaft des SSV um die Meisterschaft in der B-Klasse und ist langjähriger Trachtenträger im Verschönerungsverein.
Polizeibeamter, Verkäuferin, Auszubildender und Architekt
Auf Platz drei folgt der parteilose Polizeibeamte Lars Krichbaum. Krichbaum ist Vorsitzender des Reichenbacher Kerwevereins (RKV) und Mitglied in zahlreichen örtlichen Vereinen. Auf Platz vier wurde die parteilose Eveline Kleinke nominiert. Die aus der Nähe von Berlin stammende Verkäuferin ist Mitglied im TSV und unterstützt besonders dessen Weihnachtsmärkte. Der Abiturient, derzeitige Auszubildende und parteilose Felix Schmidt-Eul wurde auf Platz fünf nominiert. Nach ihm kandidiert Architekt und Dipl. Ingenieur Uwe Füchtenkordt. Er gehört auch aktuel dem Ortsbeirat an. Im örtlichen Vereinsleben unterstützt er vor allem die Jugendarbeit im SSV und die Verschwisterungsarbeit der APEG.
Auf Platz sieben nominierten die Sozialdemokraten den Bankkaufmann Ernst Lech, den früheren langjährigen Vorsitzenden des SSV. Ihm folgt die frühere Gemeindevertreterin Inge Herbold, die im Vereinsleben besonders im Angelsportverein mitarbeitet. Auf Platz neun landete das „sozialdemokratische Urgestein“ Albrecht Kaffenberger, früher Ortsvorsteher und heute Vorsitzender des Seniorenbeirats Lautertal. Die weiteren Kandidatinnen und Kandidaten: 10. Gertraude Roß, 11. Jan Makowski (parteilos), 12. Waltraud Eichhorn, 13. Ursula Walter, 14. Alfred Kunert, 15. Rita Taube, 16. Dieter Oster, 17. Heinz Roß. Den 18. und letzten Platz nimmt traditionell das älteste Mitglied der Sozialdemokraten ein, diesmal die Leiterin der SSV-Gymnastikabteilung Auguste Ertl.
Zwei Neumitglieder, vier Interessierte
Vorsitzender Marco Mazza zeigte sich erfreut über die „homogene Zusammensetzung“ der Liste. Mit den jungen Bewerbern ergäbe sich für die ersten sieben Kandidaten ein Durchschnittsalter von rund 46 Jahren. Mazza informierte die Versammlung über den Eintritt von zwei jungen Männern in den Ortsbezirk, die allerdings noch nicht kandidieren würden, sondern sich in die Kommunalpolitik erst einarbeiten wollten. Bei vier weiteren politisch Interessierten bestünde Hoffnung auf eine künftige Mitarbeit.
Als politische Zielsetzungen für die nächsten Jahre wurde „die Fortsetzung der erfolgreichen Politik für Reichenbach“ angegeben. Das Dorf habe zwischen 2011 und heute „die besten Jahre seiner über tausendjährigen Geschichte“ erlebt. Auf diesem „guten Weg“ solle weitergegangen werden. Unterstützt werden soll vor allem die bauliche Erneuerung der Dorfmitte, die Förderung von Handel und Tourismus, Betreuungsangebote in den Kindergärten und der Schule, sowie die örtlichen Vereine und die Feuerwehr.



Reichenbacher Kandidaten für die Gemeindevertretung
Rund 70 Bewerberinnen und Bewerber soll die Liste der Lautertaler SPD für die Gemeindevertretung umfassen. Die außerordentliche Mitgliederversammlung der Partei ist für Dienstag, 24. November, im Gasthaus „Zur Linde“ in Beedenkirchen vorgesehen und wird um 19.30 Uhr beginnen. Die Bewerber aus dem Ortsteil Reichenbach wurden jetzt in einer Mitgliederversammlung benannt. Die Liste wird angeführt von der Hotelfachfrau Mandy Kaffenberger. Die Gemeindevertreterin ist stellvertretende Vorsitzende der SPD Lautertal und Reichenbach und im Vereinsleben besonders in der Judogruppe im TSV aktiv.
Nach ihr wurde Ortsbezirks-Vorsitzender Marco Mazza vorgeschlagen. Der Beamte gehört auch derzeit der Gemeindevertretung an und hat sich auf den Fremdenverkehr/Tourismus spezialisiert. Dritte ist die parteilose Verkäuferin Eveline Kleinke, die bisher noch kein Mandat wahrgenommen hatte. Ihr folgt die derzeitige Erste Beigeordnete Helga Dohme. Beide Bewerberinnen sind im TSV aktiv. Der fünfte Listenvorschlag der Reichenbacher Sozialdemokraten ist Ferdinand Derigs. Der Sprecher der Polizei Südhessen ist derzeit Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses und in der SSV-Jugendarbeit, sowie beim Odenwälder Motorsportclub (OMC) dabei. Umfassende Kenntnisse im Feuerwehrwesen hat der Gemeindevertreter Werner Mink, der auf Platz sechs folgt. Aktives Mitglied beim SSV und im Bayern-Fanclub ist der Bankkaufmann Achim Mink auf Platz sieben, vor der früheren Gemeindevertreterin und SSV-Rechnerin Gertraude Roß. Nach ihr kandidieren noch 20 weitere Sozialdemokraten und parteilose politisch Interessierte.

SPD Lautertal

Sitemap