SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Meldung:

14. August 2015

Seniorenfreundliche Gemeinde Lautertal

Gleich 19 Betriebe und Einrichtungen in Lautertal wurden bisher mit dem Zertifikat „Seniorenfreundlich“ ausgezeichnet. Wie Albrecht Kaffenberger, Vorsitzender des Seniorenbeirats Lautertal mitteilt, verfüge die Gemeinde damit über eine große Zahl von hervorragenden Einrichtungen, in denen älteren Menschen ein bequemes Einkaufen oder barrierefreie Behördengänge möglich sind.
„Spitzenreiter“ bei den ausgezeichneten Einrichtungen ist die Gemeinde Lautertal mit ihren öffentlichen Gebäuden selbst. So erfüllten die Dorfgemeinschaftshäuser in Beedenkirchen und Schannenbach, die Heidenberghalle in Gadernheim, die Lautertalhalle in Elmshausen, das Felsenmeerinformationszentrum (FIZ) und das Rathaus in Reichenbach die Anforderungskriterien. Ausgezeichnet wurden vier Gaststätten und ein Gästehaus, zwei Zahnarztpraxen, eine Praxis für Krankengymnastik, eine Apotheke, sowie drei Geschäfte, darunter auch ein großes Lebensmittelgeschäft.
Nach Mitteilung von Kaffenberger liegt Lautertal mit der Zahl der ausgezeichneten Betriebe klar über dem Kreisdurchschnitt. Während der Bevölkerungsanteil der Gemeinde im Kreis bei knapp drei Prozent liege, betrage die Zahl der ausgezeichneten Betriebe jetzt schon knapp vier Prozent der möglichen Höchstzahl. Denn der Kreisseniorenbeirat verteile die Auszeichnung nicht mit der Gießkanne. Höchstens 500 werde er auf Kreisebene vergeben. Dennoch hofft der Seniorenbeiratsvorsitzende, dass sich noch weitere Lautertaler Betriebe an der Aktion beteiligen und noch zahlreiche Betriebe ausgezeichnet werden. Die Mitglieder seines Gremiums würden bei der Antragstellung gerne helfen.
Die Aktion des Kreisseniorenbeirats sucht landesweit Ihresgleichen. Mit ihr wird die seniorenfreundliche Ausstattung von Einzelhandelsgeschäften, Apotheken, Banken und Gaststätten gewürdigt. Wer die strengen Kriterien erfüllt, wird mit einem Zertifikat ausgezeichnet und darf für den Kunden deutlich sichtbar am Ladeneingang eine Plakette mit dem Aufdruck „Seniorenfreundlich – empfohlen vom Kreisseniorenbeirat Bergstraße“ anbringen. Berücksichtigt wird, ob zwischen Regalen und Kleiderständern genügend Platz für Rollstuhlfahrer oder für Omas und Opas gelassen wird, die mit dem Enkel im Kinderwagen auf Shoppingtour gehen. Schnell erreichbare Toiletten sind im Forderungskatalog ebenso obligatorisch, wie genügend Sitzgelegenheiten. Wünschenswert wären gut lesbare und im verständlichen Deutsch geschriebene Preis- und Warenschilder.
Foto he: Auch das Felsenmeerinformationszentrum (FIZ) und die anschließende „Koboldklause“ wurden mit dem Zertifikat „Seniorenfreundlich“ ausgezeichnet.

SPD Lautertal

Sitemap