SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Meldung:

18. Juli 2015
Reichenbach

Ehemalige Jugendherberge hat einen neuen Besitzer

Die ehemalige Jugendherberge und das frühere Feuerwehrgerätehaus in der Beedenkirchener Straße erhalten einen neuen Besitzer. Wie Bürgermeister Jürgen Kaltwasser mitteilt, gehen die ehemals der Gemeinde gehörenden Gebäude von einem englischen Investor an einen Reichenbacher Unternehmer über. Dieser will sie überwiegend als Wohnung, aber auch als Geschäftsräume nutzen. Bis dies allerdings so weit ist, werden noch einige Entrümpelungs- und Umbauarbeiten notwendig sein.
Das Ensemble hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Ehemals als Gasthaus genutzt, erwarb es 1882 die Gemeinde von der Witwe Beutel. Über 50 Jahre diente es neben dem alten Rathaus und der 1902 errichteten Schule in der Knodener Straße als Schulhaus. Mit der Gründung der Jugendherberge im Jahre 1930 wurde das auch als Feuerwehrdomizil genutzte Nebengebäude, später auch das Hauptgebäude, zum Heim für viele Jugendliche und wandernde Schulklassen. Mit der Gründung der Gemeinde Lautertal zogen Teile der Verwaltung hier ein. Die Gebäude dienten als Wohnungen, Unterkunft der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Seniorentagesstätte, Gemeindebücherei, Sitzungsort der gemeindlichen Gremien, Vereinshaus und sogar als Markt für einen Obst- und Gemüsehändler.
Nach dem Besitzerwechsel gilt es für die Gemeinde, so der Bürgermeister, vor allem einen Standort für die Bücherei zu finden. Hierfür wird er dem Gemeindevorstand als Übergangslösung das neue Rathaus vorschlagen, das ja auch ein Haus der Begegnung und der Bürger ist. Für die in der ehemaligen Jugendherberge noch tagenden Vereine, wie beispielsweise der Spinnkreis des Verschönerungsvereins (VVR), schlug Kaltwasser die Nutzung des Tagungsraums im alten Rathaus vor. Dieser wäre wohl nicht so groß wie der in der alten Jugendherberge, aber sicher ausreichend, vielleicht sogar gemütlicher.

SPD Lautertal

Sitemap