SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Meldung:

01. Juni 2015

Inge Meier mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet

+Meier Inge

Zahlreiche Trachtenträger und Mitglieder des Spinnkreises waren dabei, als Inge Meier mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet wurde. Die stellvertretende Vorsitzende des örtlichen Verschönerungsvereins hat sich seit fast 30 Jahren um die Förderung der Odenwälder Tracht und des Brauchtums verdient gemacht.
In der Feierstunde im Vereinsheim der Rassegeflügelzüchter im Höllacker würdigte man die Verdienste der Ausgezeichneten. Seit März 1988 bekleide Inge Meier die Ämter der stellvertretenden Vorsitzenden im VVR und als Leiterin der Trachtengruppe. Hier habe sie sich besonders als Leiterin der Kindertrachtengruppe verdient gemacht. Sie habe Aktive geworben, sie teilweise mit selbst hergestellten Trachten ausgestattet und wöchentlich alte Odenwälder Tänze eingeübt. Mit den Kindern habe sie diese bei Landestreffen, Hessentagen, sowie örtlichen und überörtlichen Veranstaltungen vorgeführt. Inge Meier sei es wesentlich zu verdanken, dass ein Teil der Kinder noch heute in der auf über 70 Mitglieder angewachsenen Trachtengruppe mitwirke und bei Umzügen für die Tracht, für Reichenbach und das Felsenmeer werbe.
Auch als Mitglied des Spinnkreises im VVR habe sie seit August 2002 durch die Weitergabe handwerklichen Könnens bei zahlreichen öffentlichen Auftritten in ganz Südhessen für das Brauchtum geworben. Inge Meier habe sich fast 30 Jahre um den Erhalt der Trachten, um Trachtentanz, Spinnen und das Brauchtum sehr verdient gemacht. Deshalb werde sie mit der höchsten Auszeichnung, die das Land Hessen zu vergeben habe, nämlich dem Landesehrenbrief ausgezeichnet.
Auch Bürgermeister Jürgen Kaltwasser, der Mitglied im VVR und Trachtenträger ist, würdigte die Verdienste der Geehrten. Egal zu welchen Veranstaltungen er seine Tracht angezogen habe, Inge Meier sei immer dabei gewesen. Kaltwasser konnte sich noch gut an die Aktivitäten der erfolgreichen Absolventin von Tanzleiterlehrgängen in seinem ersten Amtsjahr erinnern. Damals hatte Meier 18 Kinder und elf Erwachsene „unter ihren Fittichen“, trat mit ihnen bei der Hausmesse der DESTAG auf, mehrfach in Saas-Grund (Schweiz), beim Sommerfest der Ostseedeutschen und beim Kindinger-Treffen. Dankes- und Lobesworte fanden auch die Vorsitzende der Gemeindevertretung, Beate Dechnig, sowie VVR-Vorsitzender Heinz Eichhorn, die zu Ehren von Inge Meier ihre Odenwälder Tracht angezogen hatten.

SPD Lautertal

Sitemap