SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Meldung:

10. April 2015
SPD Lautertal und Gerald Kummer besuchen den Kindergarten Gadernheim

Zufriedene Kinder und Erzieherinnen in Gadernheim

Sehr angetan waren Kinder und ihre Erzieherinnen vom Besuch Gerald Kummers in der „Arche Noah“. Die Leiterin Michaela Klingler führte den Besuch durch die Einrichtung und zeigte auch Stolz die neu renovierten Waschräumlichkeiten. Hier wurden zur Aufnahme von Kindern unter 3 Jahren in 2014 Umbauten vorgenommen. So gibt es dort, neben einem Wickelplatz mit Waschmöglichkeiten, auch für die ganz Kleinen eine Minitoilette und Schlafplätze. Begeistert zeigte sich Gerald Kummer von dem hellen und freundlichen Turnraum, der den Kindern auch außerhalb der festen Turnstunden Möglichkeit bietet sich nach herzenlust zu bewegen. Da es an diesem Tag so schön war, nutzen die Erzieherinnen und die Kinder allerdings lieber den schönen Außenbereich mit dem Bodentrampolin, Rutsche, Nestschaukel und einem großen Sandplatz.
Der Landratskandidat der SPD hatte eine Kiste mit heimischen Äpfeln, Bananen und Kiwis mitgebracht, die teilweise sofort verzehrt wurden. Beim Verteilen mit dabei waren auch Bürgermeister Jürgen Kaltwasser, die Vorsitzende der Gemeindevertretung, Beate Dechnig, sowie Ortsvorsteher Jürgen Machleid.
Der Gadernheimer Evangelische Kindergarten wurde 1969 gegründet. Träger ist jetzt wie bei den anderen vier Kindergärten im Tal die Evangelische Kirchengemeinde Reichenbach, Verantwortliche die frühere Leiterin des Reichenbacher Kindergartens, Ursula Kindinger-Bickel. Sie lenkt vom Rathaus in Gadernheim aus die Einrichtungen.
Geöffnet ist die „Arche Noah“ montags bis donnerstags von 7:30 bis 16:30 Uhr und freitags von 7:30 bis 14.00 Uhr. Während dieses Zeitrahmens wird ein Ganztagsplatz sowie Mittagsversorgung gewährt. Die Regelplätze werden montags bis freitags von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr angeboten. Insgesamt bietet der Kindergarten sechs U 3- und 44 Ü 3-Plätze an und ist voll belegt. Leiterin der Einrichtung ist Michaela Klingler. Vor ihr hatte Helga Hofmann den Kindergarten rund 30 Jahre erfolgreich geführt.
Die Einrichtung besteht aus zwei altersgemischten Gruppen. Eine Gruppe mit Kindern von drei bis sechs Jahren, die andere mit Kindern von zwei bis sechs Jahren. An weiteren Räumlichkeiten stehen ihnen der Turnraum, zwei Intensivräume, der Flur und ein großes Außengelände zur Verfügung. Die Erzieherinnen arbeiten in halboffenen Gruppen, das heißt, die Kinder sind einer festen Gruppe zugeordnet, haben aber auch die Möglichkeit mit Kindern aus der anderen Gruppe in den verschiedensten Räumen zu spielen.
Die Zielsetzung der Erzieherinnen in der pädagogischen Arbeit, sowie weitere Informationen über den Kindergarten können in einer Broschüre nachgelesen werden, die die Einrichtung zum Preis von zwei Euro gerne weitergibt. Die von ihrer Arbeit und der „Arche Noah“ überzeugten Mitarbeiterinnen informieren interessierte Eltern auch gerne persönlich.

SPD Lautertal

Sitemap