SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Pressespiegel:

21. Dezember 2014

Lautertal entwickelt sich

Ländlicher Raum – Bauprojekte deuten darauf hin, dass die Gemeinde als Wohnort attraktiv ist

LAUTERTAL.
Mit dem demografischen Wandel war Gemeinden wie Lautertal ein erheblicher Rückgang der Bevölkerungszahlen vorausgesagt worden. Bis vor fünf Jahren nahm die Zahl der Einwohner tatsächlich leicht ab, doch dieser Trend ist laut Ortsvorsteher Heinz Eichhorn zumindest in Reichenbach gestoppt. In einzelnen Ortsteilen kehre sich die Entwicklung sogar ins Gegenteil um. Lautertal hat 7120 Einwohner, Reichenbach 2533.

Aus dem Ortsteil Gadernheim würden eine Belebung des Immobilienmarktes und somit weitere Zuzüge aus dem Umland gemeldet. Dort gebe es großes Interesse am Baugebiet „Schneiders Feld“. Nach Angaben von Bauamtsleiter Rainer Krämer sind von den 16 Plätzen in Gadernheim zwölf vorgemerkt. Die Vermarktung hatte die Hessische Landgesellschaft übernommen. Die Grundstücke sind zwischen 450 und 950 Quadratmeter groß. Die Preise variieren zwischen 185 und 195 Euro pro Quadratmeter. Die Erschließung des Baugebietes ist abgeschlossen. Auch die Straße ist angelegt.

Auch im Lautertaler Ortsteil Beedenkirchen setzte sich die Entwicklung mit dem Bau von neuen Häusern und Betriebsstätten sowie der Sanierung von älteren Gebäuden fort. Nach der Errichtung einer weiteren Halle im Gewerbegebiet Pflasterweg sind fast alle Plätze im angrenzenden Wohngebiet „Leimengarten-Park“ vergeben.

Als Vorsitzender des Verschönerungsvereins freut sich Ortsvorsteher Eichhorn in doppelter Funktion über die neuesten Entwicklungen in Reichenbach. Auf dem Trautmannshof an der Beedenkircher Straße errichtet die „Seniobau“ 22 Wohneinheiten. „Während sich das Projekt jahrelang nur schleppend entwickelte, beeindruckt jetzt das Tempo, das der Bauträger anschlägt“, sagt der Ortsvorsteher. „Entgegen aller Schwarzmalerei scheint der Trautmannshof zu einer Verschönerung Reichenbachs beizutragen und sich zu einem Aushängeschild in der Dorfmitte zu entwickeln“. Seniobau-Geschäftsführer Martin Haja kündigt an, dass die Wohnungen bis Oktober bezugsfertig sind.

Positiv wertet Eichhorn auch den Neubau der Zahnarztpraxis von Thomas Rettig. „So freuen sich die Reichenbacher, dass sie weiterhin einen Zahnarzt im Dorf haben und ihn zu Fuß erreichen können“, sagt er. Zudem werde mit dem Neubau an der Nibelungenstraße ein bisher nicht immer ansehnlicher Platz aufgewertet. Ein privates Haus entsteht Am Kochgraben, zwei im Rödchen. Neu gebaut wurde zudem Auf der Steinaue, an der Hohensteiner Straße, In den Pfarrgärten und Am Lösch.

Rege tätig sind Einheimische und Neubürger, die an der Nibelungenstraße leerstehende Häuser gekauft haben und diese wohnlich herrichten oder komplett sanieren. Sie alle nutzen die Reichenbacher Infrastruktur und sparen gegenüber Neubau oder Hauskauf entlang der Bergstraße viel Geld.

Was Ortsvorsteher Eichhorn schildert, bestätigt Bürgermeister Kaltwasser: Auch der Ortsteil Elmshausen profitiere von der Entwicklung des Immobilienmarktes. Bei Quadratmeterpreisen um 190 Euro sei das Bauen dort im Vergleich zur Bergstraße günstig. Dabei werde Elmshausen wie ein Vorort von Bensheim wahrgenommen.
Geschäfte, Gesundheit und Bildung am Ort

Doch die Gemeinde Lautertal biete selbst weiterhin gute Versorgungsmöglichkeiten. Zwei Supermärkte liegen unmittelbar an der Bundesstraße 47. Kaltwasser erwähnt auch den Hausarzt in Gadernheim, eine Gemeinschaftspraxis und die Zahnarztpraxis in Reichenbach. Besonders stolz ist der Bürgermeister darauf, dass seine Gemeinde für junge Familien – was die Kinderbetreuung betrifft – keine Wünsche offen lässt. Dazu gibt es Grundschulen in Elmshausen und Reichenbach, und die Mittelpunktschule Gadernheim führt bis zur Mittleren Reife.

Zu all den positiven Nachrichten kommt die Ankündigung, dass die Gemeinde Lautertal weitere Finanzmittel des Landes Hessen und der EU für ihr Dorfentwicklungsprogramm erhält. Den Förderbescheid bringt der Bergsträßer Landrat Matthias Wilkes am Dienstag (23.) im Rathaus vorbei

http://www.echo-online.de/region/bergstrasse/lautertal/Lautertal-entwickelt-sich;art5965,5743289


SPD Lautertal

Sitemap