SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Meldung:

30. August 2013
SPD-Elmshausen

Ortsrundgang mit Bürgermeister Kaltwasser in Elmshausen

Sehr erfolgreich und für alle Beteiligten interessant verlief die Ortsbegehung in Elmshausen, zu der die örtliche SPD und Bürgermeister Jürgen Kaltwasser eingeladen hatten. Der Vorsitzende der SPD in Elmshausen, Tobias Pöselt, konnte neben den zahlreich erschienenen Bürgern auch Ortsvorsteherin Claudia Czyrt, den Bauamtsleiter Rainer Krämer sowie Norbert Süßmuth vom Gemeindevorstand und Wolfgang Helfrich von der Gemeindevertretung begrüßen.
Vom neuen Feuerwehrhaus beginnend ging es zuerst zum Vorplatz am Eingang zum Fischweiher. Hier wurde das von Schülern der Grundschule Elmshausen bemalte Elektrohäuschen von Rabauken am vergangenen Wochenende beschmiert. Er wurde angeregt, das Häuschen in Zusammenarbeit mit dem Ortsbeirat wieder neu anzulegen und die Grundschüler um ein erneutes Bemalen zu bitten. Weiter ging es zum Rathaus, dessen Untergeschoss derzeit von einem Elmshäuser Bürger renoviert wird. Hier wird dann in naher Zukunft ein Reisebüro eröffnet werden. Im Rahmen der Dorferneuerung soll die Einfahrt am Rathaus verbreitert und übersichtlicher gestaltet werden. Dazu gab Herr Krämer detailliert Auskunft . Zum möglichen Ausbau der maroden Straßen am Mühlberg und am Hohberg wird es kurzfristig Anhörungen der Anlieger geben, wie Bürgermeister Kaltwasser berichtete. Diese können dann entscheiden, ob und in welcher Form die Straßenbeläge erneuert bzw. gefertigt werden sollen. Hier gibt es verschiedene Varianten, die in Qualität und Kostenumfang unterschiedlich sind. Nächstes Ziel der knapp 20 Bürger starken Gruppe waren zwei Bushaltestellen in der Ortsmitte, die sich in keinem ansehnlichen Zustand befinden. Dem soll mit Unterstützung des Bauhofs der Gemeinde Lautertal Abhilfe geschaffen werden, was mit relativ geringem Aufwand möglich sein wird. Beim nachfolgenden Besuch des Neubaugebietes am Wingertsberg wurde von Anliegern bemängelt, dass in der neu ausgebauten Seitenstraße oft viel zu schnell gefahren wird. Es sollen Möglichkeiten gefunden werden, dies einzuschränken. Abschließend wurde der Vorplatz am Feuerwehrgerätehaus besichtigt, der demnächst mit Unterstützung des Feuerwehrvereins neu gestaltet wird. Auch hierzu konnte Bauamtsleiter Krämer explizite Erläuterungen geben.
Tobias Pöselt und die Ortsvorsterin Claudia Czyrt bedankten sich bei Bürgermeister Kaltwasser und Bauamtsleiter Krämer für die Informationen und bei den Bürgern für das Interesse an dieser rundum gelungenen Veranstaltung.


SPD Lautertal

Sitemap