SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Meldung:

Lautertal, 31. Mai 2013

Ruhebank als Erinnerung an aktiven Genossen

v.l.n.r. Peter Krämer, Waltraud Eichhorn, Ursula Grüner und Albrecht Kaffenberger
+v.l.n.r. Peter Krämer, Waltraud Eichhorn, Ursula Grüner und Albrecht Kaffenberger

Zu Ehren von Karlheinz Grüner wurde am Brometsberg eine Ruhebank aufgestellt. Ende der 1990er Jahre kauften sich der Bickenbacher und seine Familie ein Haus in Schmal-Beerbach und wurde fortan vielfach in der Kommunalpolitik und im Vereinsleben aktiv. So gehörte er unter anderem der Gemeindevertretung und dem Gemeindevorstand an, war Vorsitzender der SPD und im Vorstand des DGB-Ortsverbandes Lautertal/Lindenfels aktiv. Auch war er Mitglied des VdK und des Verschönerungsvereins Reichenbach. Über ihn beschaffte seine Witwe Ursula die Ruhebank, die mitten im Grün nur wenige hundert Meter von seinem Haus entfernt steht. Zu der kleinen Einweihungsfeier kam nicht nur sie, sondern auch VVR-Vorsitzender Heinz Eichhorn und Ehrenvorsitzender Albrecht Kaffenberger. Mit dabei auch Peter Krämer aus Staffel. Der pensionierte Postler, der früher auch in Reichenbach die Briefe austrug, hatte gerade den Platz um die Bank mit seiner Motorsense vom hoch wachsenden Gras befreit. Dies tut der 75-Jährige nicht nur an dieser Stelle, sondern ehrenamtlich schon seit Jahren fast überall in der großen Beedenkirchener Gemarkung. Von der Bank unter einem betagten Kirschbaum hat man einen wunderschönen Blick auf den Felsberg, Krehberg, die Neunkircher Höhe, Neunkirchen, Brandau, Allertshofen und mehrere Kommunen in der Rheinebene.

(Text und Foto: he)

SPD Lautertal

Sitemap