SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Meldung:

Elmshausen, 30. März 2013
JHV der SPD Elmshausen

Gemeinde verkauft Areal im Gewerbegebiet

Der Vorstand der SPD Elmshausen mit Bürgermeister und Ortsvereinsvorsitzenden. he

In trockenen Tüchern ist der Verkauf von 1.600 Quadratmetern Gewerbefläche im Gewerbegebiet Elmshausen an einen Gadernheimer Bauunternehmer. Wie Bürgermeister Jürgen Kaltwasser bei der Jahreshauptversammlung der SPD Elmshausen mitteilte, sollte der Käufer mit seiner Familie vor Jahren noch von den Behörden in seine südeuropäische Heimat abgeschoben werden.

Nur dank einer Initiative engagierter Bürger habe dies damals verhindert werden können. Inzwischen beschäftige sein Betrieb bis zu 14 Mann und wäre auch als Subunternehmer für große Baufirmen tätig. Für Kaltwasser ist diese Erfolgsgeschichte ein Beleg dafür, dass sich bürgerschaftliches Engagement lohnt.

Weniger positiv sieht er zusammen mit Ortsvorsteherin Claudia Czyrt das Verhalten der Oppositionsparteien von CDU und UBL im Elmshäuser Ortsbeirat. Dort, so die Ortsvorsteherin, wäre ein zügiges Arbeiten zum Wohle der Bürger und des Ortsteils kaum noch möglich. Viel Zeit ginge durch „Formaldebatten“ beispielsweise über Formulierungen in Protokollen verloren. Dafür hätten nicht nur die Ortsbeiräte der SPD kein Verständnis, sondern zunehmend auch die Bürgerinnen und Bürger.

Für Jürgen Kaltwasser ist das Nein von CDU/UBL gegen den Haushaltsplan „nicht nachvollziehbar“. Damit habe die Opposition auch die Sanierung des Dachs der Lautertalhalle, die Fertigstellung der Außenanlage für den Kindergarten, die Maßnahmen im Rahmen der Dorferneuerung und die Verbesserung des Vorplatzes beim Feuerwehrgerätehaus abgelehnt.

Ein positives Fazit zog Vorsitzender Wolfgang Helfrich in seinem Jahresbericht über die Arbeit der Elmshäuser SPD. So sei der Ortsbezirk mit vier Vorstandssitzungen, zwei Mitgliederversammlungen, einer Weihnachtsfeier und einem Federweißerabend aktiv geworden. Auch den erfolgreichen Unterbezirksparteitag in der Lautertalhalle habe er wesentlich unterstützt. Nach zehn Jahren als Vorsitzender, „in denen sich die Elmshäuser Wähler bei den beiden Kommunalwahlen mit jeweils über 60 Prozent für die SPD entschieden hatten“, gab Helfrich den Vorsitz in jüngere Hände.

Neuer Vorsitzender wurde Tobias Pöselt. Ihn unterstützt Claudia Czyrt als Stellvertreterin, die zudem noch die Position der Schriftführerin wahrnimmt. Rechner ist weiterhin Wolfgang Helfrich. Zu Beisitzern wurden Norbert Süßmuth, Walter Berghaus und Wilhelm Arnold gewählt. Auf Antrag des neuen Vorsitzenden unterstützt die SPD Elmshausen einstimmig die erneute Kandidatur von Jürgen Kaltwasser zum Bürgermeister.

Gleich mehrfach wollen die Elmshäuser Sozialdemokraten im Vorfeld der drei Wahlen am 22. September tätig werden und sich auch mit Treffen und Begehungen über die Arbeit der örtlichen Vereine informieren. Der Lautertaler SPD-Vorsitzender Rouven Röhrig kündete noch ein Highlight zu den Feiern im Jubiläumsjahr „150 Jahre SPD“ an. Am Samstag, 29. Juni, kommt der hessische SPD-Vorsitzender Thorsten Schäfer-Gümpel ins Lautertal und wird voraussichtlich im Gasthaus „Zur Traube“ sprechen.
(Text und Foto: he)


SPD Lautertal

Sitemap