SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Vorwärts:

Reichenbach, 10. Januar 2013
Die Geschichte der Lautertaler SPD-Ortsbezirke - Teil 1

SPD Reichenbach vor 110 Jahren gegründet

„Gasthaus von Wilhelm Klink“, heute Gasthaus „Zum Grünen Baum“ von Karlheinz Hechler. (Repro: he)

Die Reichenbacher SPD wurde 1903 gegründet. Als schriftlicher Nachweis liegen Notizen aus der „Mainzer Volkszeitung“ vom 27.06.1903 und vom 26.11.1907 vor. Als Gründungslokal wird darin das Gasthaus von Wilhelm Klink (heute „Zum Grünen Baum“) genannt. Gründungstag könnte der Himmelfahrtstag (21. Mai) gewesen sein. Damals hielt Johannes Rau (Mühlheim) zur Reichstagswahl 1903 eine Wahlrede. Diese fruchtete. Bei der Stichwahl am 25.06.1903 erhielt die SPD in Reichenbach 69,5% der Stimmen (Beedenkirchen 38,5%, Elmshausen 35,7%, Gadernheim 29,8%, Lautern 39,3%, Schannenbach 18,4%).

Die Jubiläumsfeiern in den 1950-er bis 1970-er Jahren gingen von einem falschen Gründungsjahr aus, nämlich von 1905. Damals wurde eine Zahlstelle der Steinarbeitergewerkschaft als erster gewerkschaftlichen Gliederung von einem Großteil der Männer gegründet, die zwei Jahre vorher bereits den Wahlverein ins Leben gerufen hatten. Wenn nach der Vernichtung aller Unterlagen vor Ort durch die Nationalsozialisten später dieser falsche Gründungstermin herangezogen wurde, dann ist dies aufgrund der Umstände sicher zu erklären und verständlich.
(Text und Repro: he)


SPD Lautertal

Sitemap