SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Pressespiegel:

Lautertal, 15. November 2012
Tourismus

OWK zertifiziert Lautertaler Wanderwege

Übergabe der Urkunden an Bürgermeister Kaltwasser und die Vorsitzende des Tourismusausschusses Hiller
+Übergabe der Urkunden an Bürgermeister Jürgen Kaltwasser und die Vorsitzende des Tourismusausschusses Marietta Hiller.

Erstmals zertifizierte der Odenwaldklub (OWK) jetzt zwei Lautertaler Wanderwege. Damit stellt der Verein seine Arbeit auf eine höhere Stufe. Während bisher auch kürzere Wege in den Ortsteilen getestet und ausgewiesen wurden, macht der OWK dies jetzt nur noch bei längeren Wanderrouten mit höheren Ansprüchen.

Bei einem Treffen im Waldgasthaus am Borstein informierte Manfred Hering über die Zielsetzungen des Vereins. Danach sollen die Wege höheren Standards entsprechen. Mindestens zehn Kilometer sollten sie lang sein, die Beschaffenheit spiele eine Rolle und Aussichtspunkte müsste sie ebenso enthalten, wie eine Einkehrmöglichkeit.

Die von der Vorsitzenden des Tourismusausschusses der Gemeinde, Marietta Hiller, und dem Wirt des Waldgasthauses, Michael Kröckel, vorgeschlagenen Wege erfüllen diese Standards. So sei der Felsenmeer-Rundwanderweg (L 1) etwa zehn Kilometer lang. Auf ihm wären rund 440 Höhenmeter zu überwinden. Der L 2 führe über 12 Kilometer vom Borstein zum Auerbacher Schloss und wieder zurück ins Lautertal.

Die zertifizierten Wege, so Hering, würden mindestens einmal im Jahr vom OWK abgegangen und überprüft. Die Zertifizierung gelte für drei Jahre. Hering regte an, einen weiteren Weg im Ortsteil Gadernheim auszuweisen und überreichte Bürgermeister Jürgen Kaltwasser die Urkunden für L1 und L 2. Die neuen Wege sind bereits markiert, wie auch an dem Rastplatz der Vogelschutzgruppe und des Reichenbacher Verschönerungsvereins (VVR) oberhalb des Borsteins zu sehen ist.

Mit der neuen Zielsetzung des OWK können die Bemühungen des VVR ad acta gelegt werden. Der Verein wies bisher zwei Rundwanderwege (Höllacker/Hahnenbusch und „Wäldchesackerweg“) aus und wollte diese dem OWK zur Begutachtung und Aufnahme in die Wanderpläne unterstellen. Dies ist nun hinfällig und kann allenfalls noch über den Geonaturpark erreicht werden.
(Text und Foto: he)


SPD Lautertal

Sitemap