SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Meldung:

Einen schönen Blick kann man vom FIZ aus auf die Neuanlagen und Parkflächen am Seifenwiesenweg genießen.
Lautertal, 29. Oktober 2012
Neugestaltung des Umfeldes Felsenmeer-Informationszentrum

Südhessisches Touristenziel Nr. 1 mausert sich

Bürgermeister Jürgen Kaltwasser und Landrat Matthias Wilkes weihten die Baumaßnahmen um das Felsenmeer-Informationszentrum ein.
+Bürgermeister Jürgen Kaltwasser und Landrat Matthias Wilkes weihten die Baumaßnahmen um das Felsenmeer-Informationszentrum ein.
Immer mehr eingegrünt wird das Felsenmeer-Informationszentrum mit der „Koboldklause“, vor der hier Werner Aust für Sauberkeit sorgt.
+Immer mehr eingegrünt wird das Felsenmeer-Informationszentrum mit der „Koboldklause“, vor der hier Werner Aust für Sauberkeit sorgt.

Mit einem Festakt wurde die Neugestaltung des Umfeldes Felsenmeer-Informationszentrum (FIZ) eingeweiht. Neben den Behördenvertretern und Mitarbeitern des FIZ nahmen daran auch Gemeindevorsteherin Beate Dechnig, die Erste Beigeordnete Helga Dohme, FIZ-Geschäftsführer Günther Dekker und Ortsvorsteher Heinz Eichhorn teil.

Bürgermeister Jürgen Kaltwasser informierte über die Entwicklung der Bauvorhaben. Hauptproblem sei – natürlich – die Finanzierung des Vorhabens gewesen. Dank mehrerer Fördertöpfe und vieler Felsenmeerfreunde in den Behörden hätte das Informationszentrum 2005 begonnen werden können. Die Einweihung erfolgte am 30. März 2007, die Kosten beliefen sich auf rund 450.000 Euro, von denen rund 150.000 Euro aus dem Leader-Plus-Programm finanziert werden konnten.

Doch ein FIZ auf der „grünen Wiese“ konnte den Ansprüchen der Besucher, aber auch den eigenen nicht gerecht werden. Im Rahmen eines I. Bauabschnitts für das Umfeld wurden im letzten Jahr eine Buswendeschleife mit Busparkplatz und Buswartehalle bzw. Bushaltestelle geschaffen. Der Graulbach wurde offengelegt, der Parkplatz in Richtung Felsenmeer erweitert, eine neue fußläufige Anbindung des FIZ über eine Fußgängerbrücke, die den Graulbach überspannt, gefertigt und der Parkplatzbereich mit Findlingen, Büschen und Bäumen, einer Ruhebankgruppe und neuer Beleuchtung gestaltet.

Mit dem II. Bauabschnitt in diesem Jahr wurde der Hauptzugang zwischen Seifenwiesenweg und FIZ mit Granitsteinen gepflastert, der Weg hoch zum Felsenmeer mit einer wassergebundenen Decke befestigt und die Flächen östlich des FIZ gepflastert. Hinter dem FIZ entstanden ein weitläufiger Spielplatz, Picknickplätze, ein Sitzrondell und weitere Bäume und Sträucher wurden gepflanzt.

Alle Maßnahmen, so Kaltwasser, stellen eine erhebliche Verbesserung des Felsenmeerumfeldes und dessen Attraktivität als touristischer Schwerpunkt im Geo-Naturpark Bergstraße/Odenwald dar. Auch Landrat Matthias Wilkes lobte die Entwicklung am „Tourismusziel Nr. 1 in Südhessen“. Das neue Ambiente sei eine tolle Visitenkarte. Und kein Naturdenkmal südlich des Mains verbuche so viele Besucher für sich, wie das Felsenmeer.
(Text und Fotos: he)

SPD Lautertal

Sitemap