SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Meldung:

Reichenbach, 08. Oktober 2012
Sitzung des Ortsbeirats Reichenbach

Reichenbacher Ortsbeirat schlägt Verkehrsberuhigungen vor

Ortsbeiratssitzung 08.10.2012
+Ortsbeiratssitzung 08.10.2012
Ortsbeiratssitzung 08.10.2012
+Ortsbeiratssitzung 08.10.2012

Eine ganze Reihe von Vorschlägen für das Verkehrskonzept der Gemeinde Lautertal unterbreitete der Ortsbeirat Reichenbach. Im Mittelpunkt stehen dabei Maßnahmen zur Geschwindigkeitsreduzierungen auf der Nibelungenstraße (B 47) und einigen Seitenstraßen.

In der jüngsten Sitzung im Musiksaal der Felsenmeerschule gab stellvertretender Ortsvorsteher Frank Maus (GLL) einen Überblick über die aktuelle Situation. Diese wäre für Reichenbach und Lautertal „nicht besorgniserregend“. Deshalb sei „auch keine Hektik angesagt“. Sowohl bei der Zahl der Unfälle, als auch bei den Unfällen mit schweren Körperverletzungen oder gar mit tödlichem Ausgang liege Lautertal in der Kreisstatistik schon viele Jahre ganz hinten.

Bei den Geschwindigkeitsmessungen durch die Gemeinde zeige sich jedoch, dass insbesondere auf der B 47 und auf der Beedenkirchener Straße an den Ortsausgänge zu schnell gefahren werde. Leider wären die jüngsten Messungen doch schon einige Jahre alt, so dass deren Aussagekraft nachließe.

In der Diskussion wurden vor allem Vorschläge zur verstärkten Kontrolle an diesen drei neuralgischen Punkten gemacht. So sollten die Geschwindigkeitsmessungen durch die Polizeibehörden öfter stattfinden und die Messfahrzeuge so platziert werden, dass sie nicht schon von weitem zu sehen wären. Auch das gemeindliche Messgerät könne durchaus öfter eingesetzt werden. Wenn die Verwaltung die Auswertung der Ergebnisse zeitlich nicht auf die Reihe brächte, könnten diese auch Ortsbeiratsmitglieder übernehmen.

Neben der Kontrolle schlugen die Diskussionsteilnehmer optische und akustische Lösungen vor. Seitliche Bäume und Sträucher verengten die Fahrbahn optisch, „singende“ Fahrbahnmarkierungen ließen die Kraftfahrer automatisch auf die Bremse treten. Auch farbliche Markierungen könnten zur Reduzierung der Geschwindigkeit beitragen. Schließlich wären Hinweisschilder eine Möglichkeit, den Autofahrer auf die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit aufmerksam zu machen.

An der gutbesuchten Ortsbeiratssitzung nahmen von der SPD neben den Ortsbeiratsmitgliedern Uwe Füchtenkordt und Heinz Eichhorn, Bürgermeister Jürgen Kaltwasser, die Beigeordneten Norbert Süßmuth und Alfred Kunert, sowie die Gemeindevertreter Ferdinand Derigs, Klaus Harjes und Marco Mazza teil. Begrüßt wurden auch Schulleiter Torsten Wiechmann und Kindergartenleiterin Ursula Kindinger-Bickel, sowie einige Bürgerinnen.
Über die weiteren Ergebnisse zum Verkehrskonzept Lautertal werden wir in unserem nächsten Online-Brief berichten.
(Text: he, Foto: ak)

SPD Lautertal

Sitemap