SPD Lautertal
Miteinander – Füreinander

Pressemitteilung:

Lautertal-Lautern, 14. Dezember 2020
SPD Lautertal

Listen für die Kommunalwahl gewählt – Neue und bekannte Kandidaten

+Tobias Pöselt, Annette Hemmerle-Neber und Ferdinand Deriks

Die Kommunalwahl 2021 steht vor der Tür. Am 14. März 2021 sollen die Wahlen auf kommunaler Ebene durchgeführt werden. Bis zum 4. Januar 2021 mussten auch im Lautertal die von den Parteien gewählten Kandidaten-Listen für die neu zu wählende Gemeindevertretung und die jeweiligen Ortsbeiräte im Rathaus in Reichenbach bei der Wahlleiterin Simone Meister vorliegen. Kein leichtes Unterfangen in Zeiten steigender Corona-Infektionen, da die Nominierung der Kandidatinnen und Kandidaten im Rahmen einer Präsenzsitzung durchzuführen ist. Unter strengen Hygiene-Bedingungen trafen sich im Dezember die Mitglieder der SPD-Lautertal in der Festhalle in Lautertal, um den Vorgaben der Wahlordnung Rechnung zu tragen.

Im Vorfeld hatte der Vorstand des Ortsvereins unter der Leitung des Vorsitzenden Jürgen Machleid viele Gespräche mit potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten geführt und eine Liste der Frauen und Männer zusammengestellt, die im März jetzt auf den Listen der SPD zu finden sind. Diese gute Vorarbeit führte letztlich bei allen geheimen Abstimungen jeweils zu einem einstimmigen Votum der anwesenden Mitglieder. Neben der Gemeindevertretung wird die SPD Lautertal Listen für die Ortsbeiräte Elmshausen, Gadernheim, Lautern und Reichenbach einreichen, die man gesondert vorstellen möchte.

Die Gemeindevertretung wird zukünftig anstatt mit 31 nur noch mit 25 Gemeindevertretern besetzt werden. Dem Ortsbeirat Lautern gehören anstelle von sieben zukünftig noch fünf Ortsbeiräte an, ebenso den Ortsbeiräten Schannenbach, Knoden und Raidelbach.

„Wir glauben mit den neuen Gesichtern und auch bereits bewährten Kommunalpolitikern, verlässliche Kandidatinnen und Kandidaten gefunden zu haben, denen die Bürgerinnen und Bürger in den kommenden Jahren das Vertrauen für eine sozial ausgewogene Politik im Lautertal schenken können“, sagte Tobias Pöselt, der die Liste der SPD für die Gemeindevertretung anführt. Auf Platz 2 und 3 folgen Annette Hemmerle-Neber und Ferdinand Derigs aus Reichenbach. Es folgen Helga Dohme, Jürgen Ramge, Regina Daum, Peter Weimar, Wolfgang Helfrich, Beate Dechnig und Werner Heist auf den weiteren Plätzen bis Rang 10. Auf Platz 11 tritt erstmals Jascha Kaffenberger aus Reichenbach an. Er ist Vorstandsmitglied und Mannschaftskapitän beim SSV Reichenbach. Ihm folgen Eveline Kleinke (12), Dietmar Becker (13), Pauline Schöneck (14), Gunther Degenhardt (15), Felix Schmidt-Eul (16), Achim Mink (17), Werner Mink (18), Albrecht Kaffenberger (19), Helmut Lechner (20), Gertraude Roß (21), Christiane Kosch (22), Renate Müller (23), Uwe Füchtenkordt (24), Jürgen Machleid (25), Emilia Fuchs (26) und Hans Fuchs (27).

Für den Ortsbeirat Elmshausen kandidieren Walter Kirschbaum -parteilos- (1), Fabian Kaffenberger -parteilos- (2), Tobias Bauß -parteilos- (3), Wolfgang Helfrich (4), Tobias Pöselt (5), Claudia Czyrt (6). Für den Ortsbeirat Gadernheim tritt Hans-Jürgen Ramge an. In den Ortsbeirat Lautern gewählt werden wollen Willi Eichhorn (1), Manfred Schmidt (2), Karl Schmidt -parteilos- (3), Christiane Stechmann -parteilos- (4), Peter Weimar (5), Renate Müller (6), Hans Fuchs (7), Emilia Fuchs (8) und für den Ortsbeirat Reichenbach kandidieren Annette Hemmerle-Neber (1) Marcel Kaffenberger (2), Helga Dohme (3), Felix Schmidt-Eul (4), Pauline Schöneck (5) und Heinz Eichhorn (6).

Mit Frauen und Männern, jüngeren und älteren Personen aus unterschiedlichen Ortsteilen, Selbstständigen, Arbeitnehmern, Rentnern oder Pensionären, als auch Parteimitgliedern und Parteilosen, spiegeln wir die unterschiedlichsten Interessenlagen der Bürgerinnen und Bürger Lautertals sehr gut wider“, so Pöselt weiter. „Zusammen mit unserem Bürgermeister Andreas Heun sollte es gelingen, Lautertal in den kommenden Jahren auch bei unruhiger See mit wohlbedachten Entscheidungen in sichere Häfen zu steuern“. „Dazu gehören in erster Linie wichtige Fragen der Daseinsvorsorge, wie eine sichere Wasserversorgung, der Neubau einer Kindertagesstätte, der Bürgerservice mit einer modernen Verwaltung, unter Berücksichtigung der aktuellen und zukünftigen kommunalen Finanzstrukturen“, so Pöselt abschließend.

SPD Lautertal

Sitemap