SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Pressemitteilung:

05. April 2019
SPD Lautertal und SPD-Fraktion:

Forderung nach besserer ÖPNV-Anbindung des Lautertals

Derzeit mehrere Varianten in der Prüfung

Am 14. März 2019 fand auf Initiative der SPD Lautertal eine öffentliche Veranstaltung mit dem für den öffentlichen Personennahverkehr zuständigen Kreisbeigeordneten Karsten Krug im Lautertaler Ortsteil Beedenkirchen statt, die auf großes Interesse gestoßen war. Besonders die Anbindung Beedenkirchens stand dabei im Fokus der Betrachtungen. Die SPD Lautertal und Bürgermeister Andreas Heun stehen seither in engem und fortlaufenden Austausch mit dem Verkehrsdezernenten. Derzeit werden mehrere Varianten geprüft, welche die Verbesserung der Anbindung des Lautertals in Richtung Darmstadt und insbesondere auch die Anbindung Beedenkirchens und des über die Kreisgrenzen beliebten Ausflugsziels Felsenmeer zum Ziel haben.

Insgesamt stehen mehrere Varianten auf dem Prüfstand. Davon u.a. drei Verbindungsvarianten zwischen Lautertal und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg, wo eine Kooperation mit der dort zuständigen Verkehrsgesellschaft DADINA benötigt wird. Die Prüfungen sollten bis möglichst Sommer abgeschlossen sein. Weitere Möglichkeiten der Verbesserung des ÖPNV-Angebotes beziehen sich auf Optimierungen um Beedenkirchen und das Lautertal selbst, einiges wurde hiervon auch aus der Veranstatung selbst aufgegriffen. Auch hier will man seitens des Kreises bis zum Sommer Ergebnisse vorliegen haben.
Mit den Ergebnissen wird es dann weitere Gespräche zwischen dem Kreis und der Gemeinde geben, welche Varianten am Ende dann auch umgesetzt werden können/sollen.

Seitens des SPD Lautertal ist geplant voraussichtlich nach den Sommerferien erneut die interessierte Bürgerschaft mit dem Kreisbeigeordneten zu einer Veranstaltung zusammen zu bringen, um über die weitere Vorgehensweise im Austausch zu bleiben. Die SPD Lautertal bleibt hier am Ball und begrüßt alles, was zu einer Verbesserung der aktuellen Situation beiträgt.

Darüber hinaus gibt es noch einen konkreten Hinweis des Kreisbeigeordneten zum Ticketpreis für die Strecke Lautern-Elmshausen. Tatsächlich sind hier drei Waben betroffen, die zu einem Fahrpreis von 4,20 EUR für eine Einzelfahrt führen. Mit dem bereits bei der Veranstaltung angesprochenen Luftlinientarif lässt sich der Fahrpreis auf 2,30 EUR reduzieren. Voraussetzung ist allerdings die Nutzung einer VRN-App mit dem Zugang zum bargeldlosen Zahlungsverkehr.

Folgende Varianten wurden in der Veranstaltung angesprochen und stehen nun unter anderem auf dem Prüfstand:

  • Verlängerung der Linie MO2 über Beedenkirchen und Felsenmeer nach Reichenbach

  • Führung der Linie O über Beedenkirchen

  • Eine mögliche Verlängerung eine bestehenden Linie von Balkhausen bis möglichst Gadernheim oder alternativ Reichenbach über Beedenkirchen und Felsenmeer

  • Verstärkung der Anbindung Beedenkirchens mit der Linie 665

  • Einführung eines Rufbusangebotes von Gadernheim zur Anbindung an die Linie O nach Brandau

  • Erweiterung des Ruftaxiangebotes von Reichenbach nach Beedenkirchen

  • SPD Lautertal

    Sitemap