SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Meldung:

05. Februar 2019
SPD Fraktion

Massive Investitionen in die Lautertaler Kindergärten nötig

Die SPD-Fraktion besuchte den in die Jahre gekommenen Kindergarten Reichenbach

Im Vorfeld einer Fraktionssitzung haben mehrere SPD-Fraktionsmitglieder außerhalb der Öffnungszeiten die Evangelische Kindertagesstätte in der Knodener Straße in Reichenbach besucht. Bei einem Rundgang mit der Lautertaler Kindergartenbeauftragten Ursula Kindinger-Bickel, der Leiterin der Einrichtung, Nadine Sagasser, sowie Karlheinz Zehrbach vom Kuratorium der Lautertaler Kindertagesstätten, konnten sich die politischen Mandatsträger einen Eindruck vom Zustand des Kindergartens machen.

Schnell war klar, dass, wie auch in den vier weiteren Kindertagesstätten in Beedenkirchen, Elmshausen, Gadernheim und Lautern erheblicher Nachhol- und Sanierungsbedarf besteht. Alleine die Kosten für den Reparaturbedarf in Reichenbach würden sich auf weit mehr als eine Million Euro belaufen. Ein kaputtes Dach, nicht dem Standard entsprechende sanitäre Anlagen für Mitarbeiter, Besucher und Kinder, wie sie heute von den Behörden verlangt werden, würden bei einer sicher notwendigen Komplettsanierung diese erheblichen Kosten verursachen. Auch haben sich die Öffnungs- und Betreuungszeiten stark verändert. War früher ein Mittagessen nur bei einer geringen Anzahl der rund 90 Kinder gefragt, hat sich dies komplett geändert, so dass hierfür genügend Raum geschaffen werden müsse.

Die SPD-Fraktion begrüßt daher die Anregung von Alexander Roß (CDU) aus einer Sitzung des Haupt-, Wirtschafts- und Finanzausschusses am Ende des letzten Jahres, sich in einer Kommission mit den Kindergärten des Lautertals zu befassen und die jüngste Initiative des Gemeindevorstands unter der Leitung von Bürgermeister Andreas Heun, in einer aus den politischen Gremien und Vertretern aller Fraktionen und der Evangelischen Kirche bestehenden Kommission bis etwa zur Mitte des Jahres ein Konzept zur Verbesserung und Neuausrichtung der Lautertaler Kindergartenlandschaft zu entwickeln.

Nach dem Wunsch der SPD-Fraktion sollen hier auch Ursula Kindinger-Bickel und gegebenenfalls weitere Fachleute in die Beratungen einbezogen werden. „Dabei sollte es keinerlei Denkverbote geben. Auch eine Zusammenlegung verschiedener Einrichtungen, ein Neubau und die damit einhergehende Schließung einer Einrichtung müssen dabei zur Sprache kommen. Am Ende der Beratungen sollten unter dem Strich dann auch realistische Ziele beschlossen werden“, formuliert Tobias Pöselt die Bestrebungen seiner Fraktion. „Im Interesse der Kinder und der Mitarbeiter der Kindertagesstätten sind hier schnellstmöglich Lösungen gefragt“, so Tobias Pöselt abschließend.

SPD Lautertal

Sitemap