SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Pressemitteilung:

14. November 2017

Alfred Kunert mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet

32 Jahre Verantwortungsgefühl und Solidarität gezeigt

„Das war nicht meine Motivation, als ich begann, mich ehrenamtlich zu engagieren“, mit diesen Worten bedankte sich Alfred Kunert für die ihm zu Teil gewordene Auszeichnung. Landrat Christian Engelhardt hatte den vielseitig engagierten Lautertaler Bürger kurz zuvor im Rahmen des Herbstfestes der SPD-Lautertal für 32 Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten mit dem Landesehrenbrief des Hessischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet. Die vom damaligen Ministerpräsidenten Albert Oswald ins Leben gerufene Auszeichnung wird seit dem Jahr 1973 in Hessen jährlich an etwa 1000 Bürgerinnen und Bürger für ihr herausragendes Wirken für das Wohl der Allgemeinheit verliehen. Auch Alfred Kunert zählt nun zu diesem erlesenen Kreis verdienter Mitbürger. Kommunalpolitik, SPD, Chor-und Kirchenmusik, Kirchenvorstand und Schöffendienst bilden dabei nur Schlagworte für ein sehr umfangreiches Aufgabengebiet, das er im Laufe der Jahre absolviert hat. So war er von 1985 bis ins Jahr 2003 im Vorstand der Evangelischen Kirchengemeinde tätig. In diese Zeit fielen auch der Neubau des Kindergartens Reichenbach und die Inbetriebnahme des Horts in Lautern, die von ihm in den Kindergartenausschüssen begleitet wurden. „Nebenbei“ erfreute er ab 1988 bei zahlreichen Veranstaltungen die Besucher der Kirchengemeinde durch sein Orgelspiel. Die Musik lag ihm immer besonders am Herzen. So leitete zu diesem Zeitpunkt bereits seit zwei Jahren den Kinder-, den Jugend- und den Pop-Chor der „Sängerlust Lautern“ und sorgte hiermit für einen enormen Aufschwung des Gesangsvereins. Ab 1998 engagierte er sich in „seiner“ SPD, zunächst als Schriftführer im Ortsbezirk Lautern, dann als Beisitzer im Ortsverein Lautertal. Von 2003 bis 2012 führte er den Ortsverein als Vorsitzender, von 2012 bis 2015 als stellvertretender Vorsitzender. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass seine Kenntnisse und Erfahrungen von 2001 bis 2011 in der Gemeindevertretung und von 2011 bis 2016 im Gemeindevorstand gefragt waren. In diese Zeit fielen auch Tätigkeiten in der Verbandsversammlung Zweckverband Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße (KMB) und als Schöffe am Landgericht Darmstadt. Alles Leistungen, die höchste Anerkennung und Wertschätzung verdient haben und mit der Verleihung des Landesehrenbriefs jetzt auch ihren sichtbaren öffentlichen Ausdruck erfahren haben. Unter den zahlreichen anwesenden Gratulanten, die sich auch mit einem Blumenstrauß bei Frau Kunert bedankten, waren auch die Bundestagsabgeordnete Christine Lambrecht, die Landtagsabgeordnete Karin Hartmann, der Kreisbeigeordnete Karsten Krug, Bürgermeister Andreas Heun, der Vorsitzende der SPD-Lautertal Wolfgang Hechler und viele Freunde und Wegbegleiter von Alfred Kunert.

SPD Lautertal

Sitemap