SPD Lautertal
Traditionsreich – Gegenwärtig – Zukunftsorientiert

Pressemitteilung:

23. April 2016
SPD-Fraktion Lautertal

Einstimmiges Votum für die neue Vorsitzende Beate Dechnig - "Es geht uns um die bestmögliche Politik für das Lautertal"

Beate Dechnig wird die SPD-Fraktion bei der am 28. April anstehenden konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung anführen. Die Fraktionsmitglieder wählten die 45-jährige Unternehmensberaterin im Handwerk und Mitarbeiterin im Büro des Landtagsabgeordneten Norbert Schmitt (SPD) am Dienstag auf Vorschlag des bisherigen Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Hechler einstimmig zu ihrer Vorsitzenden. Ebenso einstimmig wurden Wolfgang Hechler und Tobias Pöselt zu gleichberechtigten Stellvertretern gewählt. Beate Dechnig war in den letzten fünf Jahren die Vorsitzende der Gemeindevertretung und hatte sich dabei auch große Anerkennung und Respekt bei den Bürgerinnen und Bürgern erworben, auch bei großen Teilen der politischen Konkurrenz. Auch zwei weitere wichtige Personalentscheidungen fielen an diesem Abend. Wolfgang Helfrich und Ferdinand Derigs sollen nach dem einstimmigen Willen der Fraktion dem künftigen Gemeindevorstand angehören. Für Wolfgang Helfrich rückt Renate Müller in die Gemeindevertretung nach. Im Rahmen der Sitzung unterrichtete Wolfgang Hechler über den Fortgang der mit LBL und CDU vereinbarten Gespräche und ein Sondierungsgespräch mit der GLL. Mit den Vertretern der Lautertaler Bürgerliste und der nach Wählerstimmen drittstärksten Kraft, der CDU, hatte in den letzten Wochen jeweils ein Sondierungsgespräch stattgefunden. Hechler bedauerte, dass die von LBL und CDU zugesicherte Rückmeldung zu den Ergebnissen der Sondierungsgepräche bislang nicht erfolgt ist. "Gründe hierfür sind mir nicht bekannt. Das passt in jedem Fall aber nicht zu der von den politischen Mitbewerbern noch im Wahlkampf vehement eingeforderten Transparenz politischer Entscheidungen". Beate Dechnig führte dazu aus, dass die Fraktion letztlich ihren Wählerinnen und Wählern verpflichtet ist. Es gelte, die kommenden Jahre konstruktiv und kritisch in den Gremien mitzuarbeiten. "Es geht uns um die bestmögliche Politik für das Lautertal. Was machbar, aber auch was unmöglich ist, werden wir aus unserer Sicht deutlich machen. Dabei werden wir unsere sozialdemokratischen Ideen und Standpunkte auch in anderer Rolle selbstbewusst vertreten", so die neue Fraktionsvorsitzende abschließend.

SPD Lautertal

Sitemap